ABOUT

DE Lucia Glass entwickelt choreographische Arbeiten für die Bühne. Die Inhalte, Themen und Strategien ihrer künstlerischen Projekte entstehen oft in der Auseinandersetzung mit anderen Bereichen wie Film, Fotografie, bildender Kunst oder Mode. Lucia Glass kollaboriert mit Kunstschaffenden aus den genannten Bereichen. Zudem realisiert sie seit 2009 choreographische Formate mit Kindern und Jugendlichen. Im Sommersemester 2014 war sie Lehrbeauftragte an der HCU Hamburg/QStudios. Sie entwirft Choreographien für Musikvideos und Modenschauen. 

Nach ihrem Studium am European Dance Development Centre von 1997-2001 im niederländischen Arnheim, arbeitete sie von 2003 bis 2008 als Tänzerin und wohnte in Berlin. Von da aus tourte sie internationl, u.a. mit den zeitgenössischen Choreographen Eszter Salamon, Thomas Lehmen und Mette Ingvartsen. Parallel dazu entstanden erste eigene Stücke. 2008 erhielt sie ein Stipendium am K3 – Zentrum für Choreographie Hamburg. Weitere Stipendien und Arbeitsaufträge führten sie nach Singapur, die Republik Moldau, Polen, Spanien und Frankreich. 

EN Lucia Glass’s works look for the interfaces to other art forms and societal spheres. Each work has a specific approach, its own methodology. However, her interest is always directed towards choreography as a form in which movement appears and is arranged.

Lucia Glass develops choreographic works for the stage. She collaborates with other artists and has been realising artistic projects with children and teenagers since 2009. After her studies at the European Dance Development Centre in Arnhem, The Netherlands, she moved to Berlin and worked as a dancer with numerous choreographers. In 2008 she received a residency grant at K3 – Centre for Choreography | Tanzplan Hamburg. Grants and commissions took her to numerous countries, like Singapore and the Republic of Moldova. She composes choreographies for music videos and fashion shows. Her works are shown internationally. Lucia Glass is currently based in Hamburg.